Stadtgemeinde Wolkersdorf im Weinviertel
2120 Wolkersdorf, Hauptstraße 28

Tel. 02245/2401-0, FAX: DW 49,
E-Mail: stadtamt@wolkersdorf.at

TOP-Volksschule Wolkersdorf

Die Seite wird laufend aktualisiert!

Volksschule Wolkersdorf: Vorentwurf mit Stimmenmehrheit genehmigt!

Der Vorentwurf für das Bauprojekt Volksschule Wolkersdorf wurde in der Gemeinderatssitzung am 28.06.2017 mit den Stimmen von ÖVP, SPÖ und FPÖ freigegeben! Nicht zugestimmt haben die MandatarInnen der WUI und MITuns. 

Mit diesem Gemeinderatsbeschluss wurde ein weiterer wichtiger Schritt zur erfolgreichen Umsetzung des Projekts Volksschule Wolkersdorf gesetzt. 
 
Des Weiteren haben die Schulbehörde des Landes NÖ und der Landesschulrat in einer neuerlichen Kommission am 14.06.2017 mitgeteilt, dass eine zusätzliche Klasse am Standort Kirschenallee genehmigt wird. 

Zur Investitionssumme stellte das KDZ – Institut für Verwaltungsforschung – fest, dass der Bonitätswert der Gemeinde auf Basis des KDZ Quicktests weiterhin um die 2,5-3,0 (Schulnotensystem) liegen wird.
  
Nun kann auf Grundlage des Vorentwurfes das vorliegende Projekt weiter entwickelt werden: bis Mitte Dezember 2017 soll ein Einreichplan erstellt werden. Die Vergabeverfahren starten im Frühjahr 2018, sodass mit den dringend notwendigen Zu- und Umbauarbeiten im Sommer 2018 begonnen werden kann.


TOP-Volksschule - Chronologie:

Schulraumkommission des Landes NÖ - 18. Juni 2015

Vertreter des Amtes der NÖ Landesregierung, des Landeschulrates und der Abteilung für Landeshochbau waren am 18. Juni 2015 vor Ort, um den künftigen Raumbedarf festzustellen. Aufgrund der derzeitigen Geburtszahlen ist in Zukunft mit 16 Klassen (derzeit 13) zu rechnen. Auch ein krasser Fehlbestand an Nebenräumen wurde von der Schulraumkommission erhoben.

Das Ziel der Stadtgemeinde - basierend auf der aktuellen Planung (Stand 28.6.2016):
17 Klassen, zusätzlicher Bewegungsraum, Cluster, Nebenräume, entsprechender Freiraum, Nachmittagsbetreuung weiterhin in eigenen Räumen

Wünschebox in der Volksschule - Nov. 2015 bis April 2016

Vom Herbst 2015 bis Juni 2016 war im Eingangsbereich der Volksschule eine Wünschebox für Eltern aufgestellt. Viele der Anregungen wurden später in den Elternfragebogen aufgenommen und waren auch am Elterninfoabend im Juni 2016 nachzulesen.

Machbarkeitsstudie - Frühjahr 2016

Das Architekturbüro DI Zita hat die Standorte Kirschenallee (Ausbau) und Withalmstraße/Kindergartenweg (Neubau) untersucht und für geeignet befunden. 

Eine grobe Kostenschätzung laut der Studie des Architekturbüros DI Zita ergibt inklusiver der Kosten für die Sanierung der Schlossparkhalle (netto, reine Baukosten ohne Möblierung, Planung und Nebenkosten):
€ 8,953.000,- für den Standort Kirschenallee
€ 12,780.000,- für den Standort Withalmstraße/Kindergartenweg

mehr...

Architekturwettbewerb Volksschule Wolkersdorf

Ausschreibende Stelle:
Stadtgemeinde Wolkersdorf im Weinviertel, Hauptstraße 28, 2120 Wolkersdorf

Gegenstand des Auftrages:
Gegenstand des Wettbewerbes ist die Erlangung von konzepthaften Vorentwürfen für die Sanierung/Erweiterung der Volksschule und der Nachmittagsbetreuung sowie der Sanierung der Schlossparkhalle und der Nebenräume der Kunsteisbahn. Es ist beabsichtigt, den Verfasser des mit dem ersten Preis ausgezeichneten Projektes (Gewinner) unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Preisgerichtes mit den Generaplanerleistungen im Rahmen eines Verhandlungsverfahrens gem. § 26 Abs. 3 BVergG zu beauftragen (Realisierungswettbewerb). CPV-Codes 71000000.

Auskünfte: Architekt DI Werner Zita, Korneuburgerstraße 14, 2103 Langenzersdorf, Tel: +43 22444270
Angebot/Teilnahmeanträge senden an: Architekt DI Werner Zita, Korneuburgerstraße 14, 2103 Langenzersdorf, AT, +43 22444270
Schlusstermin Projekte oder Teilnahmeanträge: 14.11.2016
Datum der Versendung der Bekanntmachung zur Veröffentlichung im Amtsblatt der EU: 07.10.2016. L-608020-6a

Link zu den Unterlagen!

Architekturworkshop mit Kindern - 16. März 2016

Ruhe- und Leseecken mit kuscheligen Sitzpolstern, ein Festsaal mit angeschlossener Küche, weichere Böden und eine Kletterwand in der Aula! Angeleitet von Sibylle Bader und Carina Zabini vom Verein Wanderklasse entdeckten Kinder der Volksschule Wolkersdorf neue räumliche Verwendungsmöglichkeiten ihrer Schule.

Fotos vom Workshop, der am 16.3.2016 vormittags mit der Klasse 3ci und nachmittags mit Kindern der Schulischen Nachmittagsbetreuung stattfand, finden Sie hier!

Bildungsenquête am 23. April 2016

Viele Eltern, PädagogInnen, Angestellte im Schulbetrieb und Interessierte setzten sich einen Nachmittag lang mit der „Schule der Zukunft“ auseinander. Anlässlich der bevorstehenden Umgestaltung der Volksschule hatte die Stadtgemeinde Wolkersdorf zur "Bildungsenquête" am 23. April 2016 namhafte Bildungsexpertinnen und Experten für Schulbau geladen. Am Programm standen Vorträge, Best Practice Beispiele und Diskussionen. 

Fotos finden Sie hier!

Bildungsenquete Flyer.pdf
Bildungsenquete Flyer
pdf-Format (ca. 2 MB)

Fragebogen-Aktion - April/Mai 2016

Knapp 270 Personen haben die Möglichkeit genutzt, mittels Fragebogen Ihre Meinung zur Neugestaltung der Volksschule Wolkersdorf abzugeben. Der Fragebogen lag erstmals bei der Bildungsenquête auf. Bis Ende Mai war der Fragebogen in der Volksschule, der Schulischen Nachmittagsbetreuung in allen Kindergärten, im Rathaus, in der Musikschule, der Bibliothek und bei Eltern-Kind-Treffen öffentlich verfügbar.

Diagramm Auswertung Fragebogen VS.pdf
Fragebogen Auswertung
pdf-Format (ca. 138 KB)

Schulbesichtigungen - Best-Practice-Beispiele im Mai/Juni 2016

Der Weg zur optimalen TOP Volksschule Wolkersdorf wurde mit Schulbesichtigungen konsequent fortgesetzt. Lehrkräfte, FreizeitpädagogInnen, SchulwartInnen, Eltern, Gemeindevertreter und Gemeindebedienstete nahmen an den von der Stadtgemeinde Wolkersdorf organisierten Exkursionen teil.

Besichtigt wurden folgende Schulen:
VS Allhartsberg (NÖ), Bildungscampus Aspern (Wien 22), Bildungscampus Sonnwendviertel (Wien 10), VS Blumau (Stmk.), VS Hausmannstätten (Stmk.), VS Langenlois (NÖ), VS Maria Grün (Stmk.), VS Wiener Neudorf (NÖ)

Volksschule Wolkersdorf NEU – der Stand der Dinge (15. Juni 2016)

„Volksschule Wolkersdorf NEU – der Stand der Dinge“! Unter diesem Motto waren interessierte Eltern von Volksschul- und Kindergartenkindern am 15. Juni 2016 zu einem Info- und Diskussionsabend in die Volksschule Wolkersdorf eingeladen.
An 5 Tischen standen ExpertInnen zu den Themen Standortwahl & Machbarkeitsstudie, Kindgerechte Schularchitektur, Inklusion, pädagogisches Konzept und Best-Practice-Beispiele zur Verfügung. 

Fotos von der Veranstaltung finden Sie hier!

Hier geht's zu den von ExpertInnen und Eltern gemeinsam erarbeiteten Fact-Sheets!

Elterninfoabend am 28.6.2016: Aktuelle Ergebnisse der Standortuntersuchung

Gemeinderatssitzung vom 30. Juni 2016

Bei der  Gemeinderatssitzung am 30.06.2016 wurde der Tagesordnungspunkt 21) Volksschule Wolkersdorf ausführlich diskutiert. Die Vertreter der ÖVP, SPÖ und FPÖ haben sich für den Standort Kirschenallee ausgesprochen. 
Für die Wahlpartei WUI und die Bürgerliste MITuns blieben einige Fragen offen bzw. wurden Themen nicht ausreichend hinterfragt: pädagogisches Konzept, Campus, Inklusion, Verkehrskonzept etc.
Um eine möglichst gemeinsame Vorgehensweise aller Gemeinderätinnen und Gemeinderäte zur Volksschule NEU zu erreichen, wurde der Punkt seitens der Bürgermeisterin von der Tagesordnung abgesetzt und eine neue Sitzung am 7.7.2016 anberaumt.

TOP-Volksschule Wolkersdorf: Gemeinderatssitzung am 7. Juli 2016

Aufgrund äußerst kurzfristiger Absagen seitens mehrerer MandatarInnen war der Gemeinderat nicht beschlussfähig, sodass die Sitzung nicht abgehalten werden konnte.

Gemeinderatssitzung am 26.7.2016: Standort Kirschenallee beschlossen!

Nach 2 Jahren intensiver Vorbereitungsarbeit, Bürgerbeteiligung, Machbarkeitsstudien, Variantenanalysen durch Experten und Parteiengesprächen konnten in der Gemeinderatssitzung am 26.07.2016 die Beschlüsse zur TOP-Volksschule am Standort Kirschenallee mit Stimmenmehrheit gefasst werden. Zuvor wurde noch die - von den Gemeinderäten der WUI und MIT:uns verfasste und am Tag der Sitzung dem Gemeinderat zur Kenntnis gebrachte „Erweiterung und Vertiefung zur Machbarkeitsstudie der Volksschule“ mit 6 Varianten - sowie ein Gegenantrag der WUI mit 7 Punkten abgelehnt.

08.-12.08.2016: Luftgüte- und Gebäudevermessung

Als Grundlage für die weiteren Planungen wurde das bestehende Schulgebäude  vermessen. Ebenfalls stattgefunden hat die Luftgüte- und Schadstoffmessung. Diese wurde in der Sporthalle und in einer Klasse des ursprünglichen Schulgebäudes durchgeführt. Aufgrund des schriftlichen Gutachtens können wir Ihnen bereits mitteilen, dass weder in den Gebäudeteilen noch in der Luft Asbest- oder sonstige Schadstoffanteile gefunden wurden.

12.08.2016: Organisation des Architekturwettbewerbs

Die Fertigstellung des Zu- und Umbaus der Volksschule als Clusterschule ist laut Direktion bis zum Schuljahr 2018/19 unbedingt notwendig. Daher muss nunmehr der Architektenwettbewerb zügig ausgeschrieben werden. Architekt DI Werner Zita wurde vom Gemeinderat mit der Vorbereitung und Organisation des Wettbewerbes beauftragt. Bei einer Besprechung im Rathaus wurden ihm sämtliche bisher gewonnenen Fakten und Erkenntnisse aus Studien, Runden Tischen, Expertengesprächen und Bürgerbeteiligungsverfahren übermittelt. Diese fließen in die Ausschreibungsunterlagen für den Architektenwettbewerb ein.

27.09.2016: Teambuilding-Workshop

Gut gerüstet gehen die PädagogInnenteams der Volksschule Wolkersdorf und der Schulischen Nachmittagsbetreuung in das neue Schuljahr! Neben den üblichen Herausforderungen eines großen Schulbetriebes erwartet die LehrerInnen und Betreuerinnen in den nächsten Monaten der aufregende Prozess des Architekturwettbewerbs für den Umbau des Hauses. Um auch in Zukunft einen funktionierenden Informationsaustausch zu gewährleisten, wurden Romina Epp und Bettina Fehrle auf Anregung der Workshopleiterin zu den Kommunikationsbeauftragten ihrer Teams gewählt.

18.10.2016: Generalversammlung des Elternvereins

Zum Auftakt der diesjährigen Hauptversammlung des Elternvereins  der Volksschule Wolkersdorf präsentierte Bgmin. DI Anna Steindl am 18.10.2016 Aktuelles zum Schulneubau. Nachzulesen im beiliegenden Elternbrief!

Elternbrief_1016-2.pdf
Elternbrief_1016-2
pdf-Format (ca. 302 KB)

18.11.2016 - Architekturwettbewerb Volksschule: 1. Jurysitzung

31 Architekturbüros haben sich für den Architekturwettbewerb Volksschule Wolkersdorf beworben. Bei der ersten Jurysitzung am 18.11.2016 hat die Jury jene 7 Büros ausgewählt, die optimale Lösungen für die Erweiterung des bestehenden Schulgebäudes finden sollen. Welche Fachleute für Phase 2, also den eigentlichen Wettbewerb, ausgewählt wurden, wird am 28.11.2016 bekannt gegeben.

Architekturwettbewerb Volksschule Wolkersdorf: TeilnehmerInnen der 2. Stufe

Aus 31 Bewerbungen wurden In der 1. Jurysitzung die im beigefügten pdf Format angeführten Architekturbüros zur Teilnahme an der Phase 2 ausgewählt. In der Phase 2 des Wettbewerbes sind die Büros eingeladen, konzepthafte Vorentwürfe im Maßstab 1:200 gemäß den Verfahrensbestimmungen auszuarbeiten. In einem Kolloquium wird die Bauaufgabe vor Ort mit den TeilnehmerInnen und den Mitgliedern des Preisgerichtes erörtert.

Architekten Phase 2.pdf
Architekten Phase 2
pdf-Format (ca. 183 KB)

16.02.2017 - 2. Jurysitzung

Die Bewertung durch das Preisgericht erfolgt auf Basis des konzepthaften Vorentwurfs. Zum Sieger wurde jenes Projekt erklärt, das am meisten ausbaufähig ist. Der Entwurf ist nicht als fertiger Baueinreichplan zu verstehen. Vielmehr dient der konzepthafte Vorentwurf als Grundlage für weitere Diskussionen. 

5.-19.3.2017: Ausstellung der Wettbewerbsbeiträge im Schloss Wolkersdorf

Sieben Architekturbüros waren eingeladen, für die Stufe 2 des Architekturwettbewerbs zum Um- bzw. Zubau der Volksschule Wolkersdorf Vorentwürfe auszuarbeiten. Sämtliche eingereichten Wettbewerbsbeiträge wiesen eine hohe Qualität und Bearbeitungsdichte auf und waren vom 5.-19. März 2017 im Schloss Wolkersdorf zu sehen.
Das Siegerprojekt des Projektteams DI Peter Larcher/S.O.F.A. Architekten Dr. Kurt Rauch/Vasko+Partner wurde am 5. März 2017 in Anwesenheit der Architekten vorgestellt.

23.03.2017 - Gemeinderatssitzung: Weitere Verzögerung Bürgerliste und WUI verlassen die Sitzung

Auf der Tagesordnung der Wolkersdorfer Gemeinderatssitzung vom 23. März 2017 stand die Vergabe der Generalplanerleistungen für den Zu- und Umbau der Volksschule Wolkersdorf.
„Das Projekt der TOP Volksschule Wolkersdorf wird seit zwei Jahren vorbildlich unter Einbeziehung sämtlicher politischer Gremien, PädagogInnen, Eltern, SchülerInnen, Fachleuten und interessierten Bürgerinnen vorbereitet. Stets wurden die Rahmenbedingungen vom Gemeinderat festgelegt. Der Gemeinderat hat sich überdies per Beschluss an den Prozess eines Wettbewerbs gebunden und eine Erweiterung samt Sanierung des Bestandes beschlossen. Als Mitglieder der Jury fungierten Architekten, Bauherrn und Schulvertreter; Ergebnis ist nun das vorliegende Siegerprojekt“  erklärt dazu Bürgermeisterin DI Anna Steindl.
„Als verantwortungsbewusste und vorausschauende PolitikerInnen wollen wir überdies den ökologischen Fußabdruck möglichst gering halten und das bestehende Gebäude nicht abbrechen sondern sanieren.“
Die geschätzten Baukosten für den Zubau/die Sanierung des Gebäudes der Volksschule samt Sporthalle wurden auf der Machbarkeitsstudie aufgesetzt und betrugen im Jahr 2015 insgesamt € 8,955.000 ohne Mwst. Hinzukommen nun die Valorisierung und zusätzliche Leistungen zur Qualitätsverbesserung – wie von den verschiedenen Nutzergruppen gewünscht – zB. Komfortlüftung für die Klassenräume, größerer Gymnastikraum, barrierefreie Räume für Eishockey, Außenanlagen, Akustikdecke für die Sporthalle, etc.; dies ergibt einen Betrag von 10,165.000.- ohne Mwst.
Unter Einbeziehung jener Kosten, die bei jedem Projekt anfallen, wie Planung, div. Nebenleistungen (Vermessung, etc.), Einrichtung, EDV Ausstattung und Reserve betragen die geschätzten Gesamtherstellungskosten € 13,729.000 ohne Mwst.; das sind somit         € 16,475.000.- inkl Mwst.
„Die Bildung unserer Kinder ist uns wichtig und wir wollen die bestmöglichen Voraussetzungen für ihre Zukunft schaffen“ plädiert Bgmin. Steindl für eine rasche Umsetzung ohne weitere Verzögerungen.

30. März 2017: TOP-Volksschule Wolkersdorf im 2. Anlauf beauftrag!

Mit den Stimmen von ÖVP, SPÖ und FPÖ hat der Gemeinderat der Stadtgemeinde Wolkersdorf am 30. März 2017 die Generalplanerleistungen für das Projekt TOP-Volksschule Wolkersdorf beauftragt. Somit kann unverzüglich mit der Detailplanung des von einer international anerkannten Expertenjury ausgewählten Siegerprojekts begonnen werden.
.

31.05.2017 - Elterninformationsabend

Wettbewerbsgewinn ist Planungsgewinn! Kurz und prägnant umriss Arch. DI Peter Larcher beim Elterninformationsabend in der Volksschule Wolkersdorf, zu dem die Stadtgemeinde Wolkersdorf am 31.5.2017 eingeladen hatte, den derzeitigen Stand zur Neugestaltung des Schulgebäudes. Bei den vorgestellten Plänen handelte es sich um Vorentwürfe, die in regelmäßigen Planungsbesprechungen gemeinsam mit allen Nutzergruppen sukzessive weiterentwickelt werden. Bürgermeisterin DI Anna Steindl betonte mehrmals, dass auch die Eltern explizit eingeladen sind, sich mit offenen Fragen oder Unklarheiten an sie oder die Schulleitung zu wenden. Mit dem Baubeginn ist aus heutiger Sicht (31.05.2017) in den Sommerferien 2018 zu rechnen.

13.06.2017: Tagung der Schulraumkommission

Die Schulraumkommission (Vertreter des Amtes der NÖ Landesregierung, des Landeschulrates und der Abteilung für Landeshochbau) hat anhand der Vorentwurfspläne das endgültige Raumprogramm festgelegt. Dem von der Stadtgemeinde geforderten Bau einer weiteren Klasse sowie einer Vorschulklasse wurde nun stattgegeben. Enttäuschung gibt es hinsichtlich eines zusätzlichen Bewegungsraumes. Die Errichtung des Gymnastikraumes wird von der Behörde nicht gefördert und kann daher nicht errichtet werden. Die dadurch frei werdenden Budgetmittel werden für das Gesamtprojekt verwendet.

Volksschule Wolkersdorf: Vorentwurf mit Stimmenmehrheit genehmigt!

Der Vorentwurf für das Bauprojekt Volksschule Wolkersdorf wurde in der Gemeinderatssitzung am 28.06.2017 mit den Stimmen von ÖVP, SPÖ und FPÖ freigegeben! Nicht zugestimmt haben die MandatarInnen der WUI und MITuns. Mit diesem Gemeinderatsbeschluss wurde ein weiterer wichtiger Schritt zur erfolgreichen Umsetzung des Projekts Volksschule Wolkersdorf gesetzt. 

Zur Investitionssumme stellte das KDZ – Institut für Verwaltungsforschung – fest, dass der Bonitätswert der Gemeinde auf Basis des KDZ Quicktests weiterhin um die 2,5-3,0 (Schulnotensystem) liegen wird.
  
Nun kann auf Grundlage des Vorentwurfes das vorliegende Projekt weiter entwickelt werden: bis Mitte Dezember 2017 soll ein Einreichplan erstellt werden. Die Vergabeverfahren starten im Frühjahr 2018, sodass mit den dringend notwendigen Zu- und Umbauarbeiten im Sommer 2018 begonnen werden kann.